HstG - Hendrijk Guzzoni - Stadtrat Freiburg i. Brsg.

!! NEU !!
Alle Reden auf einen Blick ...

 [HOME]

Rede über das 3. Welt Sozial Forum vom 21. bis 28. 1. 2003 in Porto Alegre

<typohead type="4">1. Zur Geschichte des Welt Sozial Forums</typohead>

<typolist>

"Gegenmodell" zum Weltwirtschaftsgipfel in Davos

nach Seattle

Idee 99 entstanden

und zur Größe der Veranstaltung

4000 Foren, Seminare, Veranstaltungen

100.000 TeilnehmerInnnen

4000 Jornalisten (mehr als bei Fußball-WM)

aus 158 Ländern

weitere Foren (ErzieherInnen, Juristen, Forumzinho, LokalpolitikerInnen, Jugendcamp)

weltweit größtes GewerkschafterInnen Treffen

</typolist>

<typohead type="4">2. LokalpolitikerInnen-Treffen </typohead>

Drei Hauptpunkte:

<typolist type="1">

Kultur Rolle der Kultur für partizipative Demokratie

Kultur schafft Identität, ohne die niemand kämpfen kann

Kultur soll Identität schaffen, die Vielfalt zuläßt

Partizipative Demokratie

Beteiligungshaushalt

Hierzu Kampagne in Freiburg

Umverteilung von oben nach unten

Höhere Wahlbeteiligung

Neue Formen demokratischer Willensbildung suchen

Gegen Privatisierungen öffentlicher Dienstleistungen
GATS

</typolist>

<typohead type="4">3. Welt Sozial Forum </typohead>

<typolist>

Probleme:

Größe der Veranstaltung

Wenig Leute aus Afrika und Asien

Kaum Legitimation des International Council

Reines Forum oder politische Richtung - Ausgrenzung oder Richtungslos?

Erklärungen des WSF ?

Beteiligung BRD

Hauptthemen:

Krieg

ALCA

MST

Gegen Privatisierung von Samen und Saatgut

Vernichtung allen genmanipulierten Saatgutes

Agrarreform weltweit !

Verhinderung Privatisierung öffentlicher Dienstleistungen

Freiburg !

Neuordnung der Weltwirtschaft

Gender mainstreaming

Sustainability and subsidiarity ald local production

Erhalt des öffentlichen Sektors - gegen Privatisierungen

Partizipative demokratische Kontrolle

Mechanismen und Institutionen, die dem Süden die Möglichkeit effektiver Verhandlungen gegenüber dem Norden ermöglichen

demokratische Kontrolle der Konzerne und des Marktes

Technologien, die dem Wohl der Allgemeinheit und der Umwelt dienen

Offene Punkte (auf dem nächsten WSF zu klären)

is small really beautiful?

Rolle des Staates

Ist Wachstum nötig?

Bedingungen für eine Neuordnung

Schuldenerlass

Entmachtung von IWF und WTO

Balance zwischen Kapital und Arbeit

</typolist>

<typohead type="4">4. Politische Bewertung </typohead>

<typolist>

WSF ist in kürzester Zeit eine Riesenbewegung geworden

100.000 TeilnehmerInnen repräsentieren Millionen, Millionen, dieaktiv geworden sind gegen die neoliberale Globalisierung, gegen dieUngerechtigkeiten dieser Welt

Sie kann weiter wachsen und an Bedeutung weiter gewinnen und an politischer Schlagkraft

Von größter Bedeutung ist, dass neue soziale Bewegungen,Friedensbewegung, Gewerkschaften,Bürgerinitiativen/Bürgerrechtsbewegungen, Landarbeiter miteinanderdiskutieren und arbeiten. Das ist eine neue Qualität (hier vor Ort einealte Forderung der DKP)

</typolist>

<typolist>

Beeindruckend der Mut zur moralischen Argumentation

</typolist>

<typolist>

Beeindruckend die Klarheit und Radikalität der Forderungen

</typolist>

<typolist>

Beeindruckend, wie an der Sache, ausgesprochen pragmatischdiskutiert wurde, ohne jede ideologische Vorbedingungen (davon könnenwir viel lernen)

</typolist>

<typolist>

Viele Menschen dort verstehen sich als Sozialisten/Kommunisten, viele aber auch nicht

</typolist>

<typolist>

Die Bewegung hat einen deutlich ausgeprägten antikapitalistischen (oder antimonopolistischen) Charakter

</typolist>

<typolist>

Die Forderungen des WSF sind nicht vordergründig, aber in ihrer Konsequenz systemsprengend, viele sehen das auch so.

</typolist>

<typolist>

Die Kommunisten in der DKP sollten zum aktiven Teil dieser Bewegung werden
(ähnlich der Rifondazione Comunista in Italien)

</typolist>

[Drucken]    [Seitenanfang]   














Eigner Domain und V.i.S.d.P.
Hendrijk Guzzoni
Carl-von-Ossietzky-Straße 7
79111 Freiburg
eMail: hst.guzzoni[at]web.de
( [at] durch @ ersetzen )

Das Copyright liegt, falls nicht ausdrücklich anders ausgezeichnet, bei mir. Texte und Ideen dürfen gerne übernommen werden, wenn die Quelle angegeben wird. Auch darf die Seite nicht direkt in andere Seiten eingebunden werden. Links anderer Seiten auf meine begrüße ich sehr. Gerne dürfen meine RSS-feeds eingebaut werden!

Haftungsausschluss

Links
Ich bin in keiner Art verantwortlich und haftbar zu machen für Inhalte, Erreichbarkeit und Aktualität der von mir verlinkten Seiten.
Texte und Meinungen, die andere Personen auf einer meiner Seiten hinterlassen, sind nicht meine Äußerungen, deshalb bin ich dafür auch nicht verantwortlich.
Datenschutz
Ggf. geloggte IP-Nummern, mir mitgeteilte persönliche Daten u.ä. sind nur mir zugänglich und werden keinesfalls an Dritte weitergegeben.
Regelverstöße
Ich behalte mir vor, entsprechende Schritte zu unternehmen, wenn eine Person rassistische, diskriminierende, faschistische oder ähnlich üble Dinge von sich gibt. Diese Maßnahmen erstrecken sich von Löschung der Einträge bis hin zu rechtlichen Schritten.


Technik
:
Simple-XOOPS
Andrea und Nico



Powered by SIMPLE-XOOPS 0.8 © 2005-2009 The SIMPLE-XOOPS Project ---------- login